Freie Wähler und CSU Röttenbach beantragen Ratsbegehren zur Entscheidung über ein neues Baugebiet

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Wahl,

liebe Kolleginnen und Kollegen des Gemeinderates,

in einem Gespräch Ende Mai, haben sich die Fraktionsspitzen der Freien Wähler und der CSU darauf geeinigt, die Entscheidung über die Ausweisung eines – quantitativen am Bedarf orientierten Baugebietes – im Westen von Röttenbach, durch den höchsten Souverän unserer Demokratie, den Bürger entscheiden zu lassen.

Antrag:

Die Fraktion der Freien Wähler Röttenbach und die Fraktion der CSU Röttenbach beantragen die Entscheidung über die Realisierung eines neuen Baugebietes im Westen von Röttenbach durch ein Ratsbegehren herbeizuführen.

Begründung:

Beide Fraktionen sind der Meinung, dass die Entscheidung über die künftige Entwicklung von Röttenbach – und somit maßgeblich die Schaffung von Wohnraum für junge Familien – von maßgebender Bedeutung für die Gemeinde Röttenbach und für ihre Bürgerinnen und Bürger ist.

Wir beantragen deshalb per Ratsbeschluß, diese Entscheidung auf unsere Bürgerinnen und Bürger zu übertragen.

Transparente Information mittels Projektwerkstatt:

Darüber hinaus bitten wir die Verwaltung, dafür Sorge zu tragen, dass unsere Bürgerinnen und Bürger inhaltlich über alle wesentlichen Fragen transparent und fachlich fundiert informiert werden. Neben der fachlichen Information, wünschen wir uns ebenfalls, dass Kritiker wie Befürworter, gleichberechtig zu Wort kommen und die im Gemeinderat vertretenen politischen Gruppierungen der Freien Wähler, der CSU und der SPD ihr Positionen öffentlich vertreten können.

Hierzu beantragen wir eine Projektwerkstatt mit verschiedenen Informationstischen an denen sich unsere Bürgerinnen und Bürger informieren können.

Folgende Informationstische sehen wir inhaltlich dabei vor:

  • Abwasser, Kläranlage und Hochwasserschutz
  • Wasserversorgung
  • Naturschutz
  • Demografie, Einwohnerentwicklung, Zukunft, Finanzen, Nachhaltigkeit
  • Verkehr – ruhender und fliesender Verkehr
  • Machbarkeitsstudie, städtebauliche Entwicklung, Nachverdichtung, Bebauungspläne
  • Informationstisch der Kritiker (3 Personen)
  • Informationstisch der Befürworter (3 Personen)
  • Informationstische mit den politischen Positionen der jeweils im Gemeinderat vertretenen Gruppierungen (je 3 Personen)

Hier können Sie den Antrag zum Ratsbegehren – neues Baugebiet westlich von Röttenbach – herunterladen

Das schrieb die Presse Fränkischer Tag und Nordbayerische Nachrichten (bitte anklicken):

 

FT_Veroeffentlichung_Antrag_Ratsbegehren_Baugebiet

NN_Veroeffentlichung_Antrag_Ratsbegehren_Baugebiet

 

Comments are closed.